Jahresausblick 2019 – Immobilienmarkt Ostschweiz

Jahresausblick 2019 – Immobilienmarkt Ostschweiz

Basierend auf diversen Berichten der führenden Immobilienberatungsfirmen Wüest & Partner, Fahrländer und Parnter und Yazi, als auch in Kombination mit den eigenen Einschätzungen von Geschäftsführer Adrian Frei können folgende plakative Aussagen für den Ausblick auf den Immobilienmarkt im 2019 getroffen werden:

  • Immobilien an erstklassigen Lagen bleiben in allen Segmenten weiterhin sehr gefragt, dies auch in verschiedenen Objektarten
  • periphere Lagen und vor allem eher kleinere Orte haben zusehends ein Überangebot an Miet- und Eigentumswohnungen was auf die Preise drückt. Teilweise kommen auf einen Nachfrager drei Angebote
  • Einfamilienhäuser im Durchschnittssegment steigen weiterhin im Preis aufgrund der Landknappheit und des geringen Angebots
  • Eigentumswohnungen bewegen sich im Durchschnitt eher seitlich bis leicht sinkend im Preis
  • Renditeliegenschaften bleiben gefragt, jedoch ist merklich eine Unsicherheit bei professionellen Anlegern zu spüren, da die vermehrte Anlage in Immobilien auch die Preise stark in die Höhe getrieben hat. Die Angst den Zenit bereits erreicht zu haben führt zu vorsichtigeren Entscheidungen
  • freie Grundstücke haben in den letzten Jahren deutlich an Wert gewonnen, dies vor allem dank dem verdichteten bauen und der damit einhergehenden, besseren Nutzung als auch des raren Angebots im Verhältnis zur  starken Nachfrage

 

Folglich glauben wir, dass die Preise insgesamt sehr stabil bleieben, die Nachfrage nach Renditeliegenschaften vor allem aufgrund der tiefen Zinsen stabil bleibt und eine Abkühlung vorläufig nicht in Sicht ist. Aufgrund der mangelnden Alternativen und aufgrund der unsicheren EU-Verhältnisse ist auch nicht zu erwarten, dass die EZB den Leitzins anhebt und damit die Schweiz nachziehen wird. Wir erwarten ein relativ gleich bleibendes Zinsniveau.

Ähnliche Beiträge

Welchen Einfluss hat der Corona Virus auf die Immobilienpreise?

In der Fachratssitzung vom 13.03.2020 hat der Fachrat (zu dem wir dazu gehören) des SFGM...

Weiterlesen

Bericht im Best of Kanton Thurgau

Das Best of Thurgau präsentiert einmal pro Jahr aus jeder Branche eine Unternehmung. Wir freuen...

Weiterlesen

AFORIA neu Mitglied beim Schweizer Immobilienschätzer-Verband

Seit diesem Monat dürfen wir uns als neues Mitglied beim Schweizer Immobilienschätzer-Verband...

Weiterlesen

Mitdiskutieren

Whatsapp